Wirtschaftslexikon

Springen Sie direkt zu

Ausbildung

ist ein zentraler Baustein in der deutschen Bildungslandschaft. In der sogenannten dualen Ausbildung lernen Berufsanfänger über zwei bis drei Jahre sowohl in Berufsschulen als auch in Betrieben. Es gibt außerdem das duale Studium, bei dem Praxiseinsätze in Unternehmen ein fester Bestandteil sind. In der Chemiebranche werden etwa 50 Ausbildungsberufe angeboten. Permanent lernen rund 27.000 Auszubildende und duale Studenten in 1000 Betrieben. Die Arbeitsbedingungen sind in Tarifverträgen geregelt.

Erfahren Sie hier, wie Auszubildende in der Chemieindustrie auf die digitalisierte Arbeitswelt vorbereitet werden.

Verwandte Begriffe