Wirtschaftslexikon

Springen Sie direkt zu

Rentenniveau

beschreibt, wie hoch die gesetzliche Rente im Vergleich zum Durchschnittslohn der Deutschen ist. Sie wird als Prozentsatz angegeben. Weil die Durchschnittseinkommen wachsen, steigt zwar der ausgezahlte Betrag. Das Rentenniveau ist jedoch in den vergangenen Jahren auf aktuell knapp 48 Prozent gesunken. Weil der demografische Wandel dafür sorgt, dass immer weniger Beitragszahler für immer mehr Renten aufkommen müssen, plädieren unter anderem die Chemie-Arbeitgeber für eine schrittweise Anpassung des Renteneintrittsalters, wie sie mit der Rente mit 67 vorgesehen ist.

Verwandte Begriffe